Der Justaucorps

 

Justaucorps für einen Knaben, bestickte Seide, um 1770/80

Leihgabe Daniela Kumpf, Wiesbaden

Der Justaucorps (oder einfach Rock) war die allgemeine Oberbekleidung für Männer im 18. Jahrhundert. Entwickelt hatte er sich ursprünglich aus dem Soldatenrock der französischen Armee, den Sonnenkönig Ludwig XIV. im Krieg gern trug und danach nicht ablegen mochte. Also wurde das Uniformstück zur Mode. Zusammen mit Weste und Kniebundhose dominierte der Justaucorps die Herrenmode in ganz Europa bis zur Französischen Revolution.

Ist bereits die Kleidung für Erwachsene aus dieser Zeit rar und selten in gutem Zustand überliefert, gilt dies noch weitaus mehr für Kinderkleidung. Im 18. Jahrhundert gab es keine eigenständig gestaltete Kindermode, sondern die Kleidungsstücke waren mehr oder minder verkleinerte Versionen der Erwachsenenkostüme. 

© Museum Schloss Fürstenberg 2018